Lothar Schwarz:

Schlag nach bei Shakespeare u.a. – Vergängliches aus 5 Jahrhunderten

26.11.2014

Lothar Schwarz (* 1946) ist in Mülheim an der Ruhr aufgewachsen und zur Schule gegangen. Von 1968 bis 1973 studierte er an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn Anglistik und Philosophie. Er schloss das Studium mit dem Ersten Staatsexamen für das Lehramt am Gymnasium ab. Nach dem Zweiten Staatsexamen unterrichtete er die beiden Hauptfächer bis zum Jahr 2006 an einem Kölner Gymnasium.

Von seinem Vater erbte er die Liebe zur Lyrik, die er in zahlreichen Gebrauchslyrik-Versen, aber auch in (zum Teil veröffentlichten) Übersetzungen englischer Gedichte zum Ausdruck bringt.

Das Thema „Der Tod in der englischen Dichtung“ hat er mehrfach in der Sekundarstufe II in seinen Leistungskursen ausführlich diskutiert. Durch die ausgewählten Gedichte möchte er die Beschäftigung mit dem – angesichts seines eigenen Alters auch für ihn immer wichtiger werdenden – Thema erneut anstoßen und vertiefen.

Kontakt: 

Lothar Schwarz
Max-Hirsch-Straße 8
53844 Troisdorf Bergheim

Bücherliste