Über uns


Das Bestattungsunternehmen Spieckermann ist ein fachgeführtes und zertifiziertes Institut, das Menschen in der vierten Generation im Trauerfall mit Rat und Hilfe zur Seite steht.

Die neuen Räumlichkeiten sind insgesamt großzügig angelegt, der Hof bietet ausreichend Parkmöglichkeiten. Das Gebäude, eine ehemalige Industriehalle, wurde behutsam umgestaltet, ohne den Charakter zu verlieren. Gleichwohl wurde großer Wert auf eine individuelle Akzentuierung gelegt, um so dem Verstorbenem und den um ihn trauernden Menschen einen angemessenen und einfühlsamen Raum zu geben. Dazu tragen auch die neuen technischen Räumlichkeiten bei, in denen sich um den zu Bestattenden kompetent und umfassend gekümmert wird. Hier ist der verstorbene Mensch gut aufgehoben. 

Die Beratungsräumlichkeiten geben in einem ruhigen Umfeld die Gelegenheit für eine eingehende fachliche Beratung der trauernden Angehörigen. Der Abschiedsraum bietet eine letzte persönliche Abschiedsmöglichkeit in einer ruhigen und zurückgezogenen Atmosphäre. Für Trauerfeierlichkeiten steht die Sternenhalle zur Verfügung. Diese gibt der letzten Feierlichkeit im Dasein des zu verabschiedenden Menschen in ihrer lichtdurchfluteten Abgeschiedenheit einen würdevollen Rahmen. Sie ist darüber hinaus aber auch ein Raum für Informationsveranstaltungen von Gruppen, die an speziellen Fragestellungen rund um das in unserer heutigen Gesellschaft immer noch verdrängte Thema „Vom Umgang mit dem Tode und seinen Folgen“ interessiert sind.


Johannes Wilhelm Vehar

Geschäftsführender Gesellschafter

   

Katja Wortmann

Beratung

Hilmar Jehles

Beratung

Hilmar 2015.JPG

Bärbel Maaß

Buchhaltung

IMG_1886.jpg

Historie

Das Familienunternehmen ist von der Gründung an durch seine Menschen in Mülheim an der Ruhr verwurzelt. Maria Spieckermann, geb. Otterbeck, gründete mit ihren Mann 1920 das Beerdigungsinstitut Spieckermann. Seit dieser Zeit ist Spieckermann Bestattungen eine Institution. Ihr Schwager, Hans Horn, führte das Geschäft weiter. In den 60er Jahren trat seine Nichte, Gisela Horn-Vehar, mit verantwortlichen Aufgaben in die Firma ein, die sie dann in den 70er Jahren nach dem Tode von Hans Horn mit ihrem Sohn Johannes Vehar übernahm. 2020 steht der 100. Firmengeburtstag an.

 Seit 1920 befindet sich die Stammfiliale in unmittelbarer Nachbarschaft der Herz-Jesu-Kirche in Mülheim Broich, Kirchstraße 76c. Im Jahr 2013 wurde eine weitere Räumlichkeit in Mülheim Saarn, Kölner Straße 38a, bezogen.


Maria Spieckermann.jpg

Maria Spieckermann

Onkel Hans.jpg

Hans Horn

Mutter Gisela.jpg

Gisela Horn-Vehar