Lothar Schwarz: Glück
Nov
29
6:00 PM18:00

Lothar Schwarz: Glück

Glück haben ("being lucky“) und glücklich sein ("being happy“) sind zwei ganz verschiedene Dinge, wie sowohl die ausgewählten Gedichte der englischsprachigen Poeten als auch ihre individuellen Lebensentwürfe und tatsächlichen Lebensläufe beweisen.

“Don’t worry, be happy!“ ist ein allzu oberflächliches und selten oder gar nicht zu verwirklichendes Lebensmotto. – Hier bevorzugt man “Glück auf!"

View Event →

Gerald Hillebrand / Dr. Heinrich Weyers: 95 Thesen, die die christliche Welt veränderten
Sep
13
6:00 PM18:00

Gerald Hillebrand / Dr. Heinrich Weyers: 95 Thesen, die die christliche Welt veränderten

Die Reformation und die auf sie zurückgehenden Veränderungen in der Kirchen- und der europäischen Geistesgeschichte wurden bis ins vergangene Jahrhundert hinein eher negativ betrachtet. Ursächlich dafür war, dass die Reformation aus katholischem Blickwinkel stets unter dem Aspekt der Trennung der westlichen Kirche betrachtet wurde.

Seit dem 20. Jahrhundert und nicht zuletzt durch Erfahrung zweier Weltkriege und der nationalsozialistischen Diktatur ist ein Wandel in der Betrachtung und Bewertung der Reformation eingetreten. Sie hat Spuren hinterlassen, die - wenn auch mit Verspätung - das kirchliche und gottesdienstliche Leben auch der katholischen Kirche verändert haben. Diesen Veränderungen wird an diesem Abend nachgegangen.

Von evangelischer Seite ist zu fragen, was die Ereignisse der Reformation jenseits der historischen Bewertung heute noch bedeuten und wie sie für die ökumenische Bewegung (weltweit) und vor allem auch für den Dialog mit der katholischen Kirche fruchtbar gemacht werden können.

View Event →
Ariel Weisberg / Heidi Cordier: Trauer
May
10
6:00 PM18:00

Ariel Weisberg / Heidi Cordier: Trauer

Alles hat seine Zeit, es gibt eine Zeit der Freude, es gibt eine Zeit der Trauer. Wir kennen diese Vorstellung aus der Bibel. König Salomo hat es dort sehr poetisch beschrieben. Vielleicht kann es eine neue Perspektive eröffnen, über diese Zeiträume und ihre Eingrenzungnachzudenken. Die Zeit der Trauer ist für uns normalerweise mit Schrecken und Abwehr konnotiert. Birgt diese Zeit vielleicht auch Chancen? Dieser Frage möchte Ariel Weisberg an diesem Abend nachgehen und Ihnen Mut machen:
 „Trau Dich zu trauern!“

In Zeiten der Trauer fällt es Menschen oftmals schwer, ihren Schmerz in Worte zu fassen. Mitunter fühlen sich trauernde Menschen unfähig, sich ihrer Umwelt mitzuteilen und ziehen sich in sich zurück. Hier können kreative Methoden wie Malen und Zeichnen unterstützend wirken. Ausdrucksmalen vermag innere Bilder nach außen zu bringen. Im Rahmen der Trauerbegleitung kann es helfen, fehlenden Worten Gestalt und Gefühlen "ein Gesicht" zu geben. Ausdrucksmalen kann somit innere Prozesse in Gang setzen. 

View Event →
Gerd Fölting: Tod und Glaube in Buddhismus und Hinduismius
Mar
29
6:00 PM18:00

Gerd Fölting: Tod und Glaube in Buddhismus und Hinduismius

Die Beschäftigung mit Sterben und Tod im Buddhismus und Hinduismus fragt wie auch in den anderen Religionen und Philosophien gleichzeitig nach den Vorstellungen vom Leben des Menschen im Kosmos und in der Geschichte. Dabei stehen wir beim Hinduismus vor dem Problem, keinen greifbaren Religionsgründer und keinen überschaubaren Kanon heiliger Schriften zu haben, die wir befragen könnten.

View Event →
Anke Duddek: Liebe und Tod
Jan
25
6:00 PM18:00

Anke Duddek: Liebe und Tod

Tod und Liebe werden von Patrick Süskind als ewige Gegenspieler beschrieben. Sie prägen das Leben zweier Kinder im Roman von Astrid Lindgren "Die Brüder Löwenherz", und bestimmen das Dasein von Wanda, einer jungen Frau, deren Lebensgefährte nach einem Unfall im Koma liegt. Es sind Liebe und Tod, die fünf alte Freunde dazu bringen, eine Wohngemeinschaft zu gründen ...

Tod und Liebe, Lachen und Traurigkeit - sie gehören zusammen und laden zur Begegnung ein.

View Event →
Lothar Schwarz: Auf das Leben
Nov
23
6:00 PM18:00

Lothar Schwarz: Auf das Leben

"Carpe diem! - Genieße den Tag"

Während Lothar Schwarz in seinen Vorträgen in den letzten zwei Jahren die Vergänglichkeit des Lebens und das rasche Verfließen der Lebenszeit in den Vordergrund stellte, werden die dieses Mal ausgewählten deutschen und von ihm übersetzten englischen Gedichte aus fünf Jahrhunderten Aufrufe zum Genießen der uns geschenkten, kurzen, Lebenszeit beinhalten.

View Event →
Heidi Cordier/Christoph Pfeiffer: Tod und Hoffnung
Sep
28
6:00 PM18:00

Heidi Cordier/Christoph Pfeiffer: Tod und Hoffnung

Vortrag von Heidi Cordier: Vom Licht und Schatten der Hoffnung

Heidi Cordier ist Sozialwissenschaftlerin und zertifizierte Trauerbegleiterin (BVT) mit eigener Praxis in Köln. In ihrem Vortrag beleuchtet Heidi Cordier verschiedene Aspekte von Hoffnung und stellt sie in den Kontext von Beispielen aus Alltag und Literatur.

Vortrag von Christoph Pfeiffer: Tod und Hoffnung - Orte der Hoffnung

Christoph Pfeiffer ist Pfarrer der Gemeinde Broich-Saarn. Eine Inspiration war ihm immer das Jesuswort: „Meine Kraft ist in der Schwachheit mächtig“. Aus dieser Perspektive heraus, kann aus Trauer Hoffnung erwachsen, kann aus Trauer neues Leben für andere erwachsen.

 

 

View Event →
Jun
25
6:00 PM18:00

Mölmsches Meeting - Pott und Tod

18.00 Uhr Begrüßung

Teil I: 

Bärbel Essers: Der Altstadtfriedhof Im Sarg war keine Ruh 

Hans-Werner Nierhaus: Tote Helden - Heldentote - Der 1. Weltkrieg im Spiegel von Todesanzeigen 

Gerhard Fölting: Tot und vergessen in Mülheim 

Helmut Hüttenhoff: Schicht im Schacht - auch Zechen sterben

- Pause - 

20.00 Uhr Teil II: 

Hilberath & Lange - das Vor-Ort-Trio: Wer nicht stirbt, hat nicht gelebt 

- Pause - 

21.00Uhr Teil III: 

Der mölmsche Song: Mülheim-Ruhr ist seine Stadt 

Hermann Rokitta: Gott ist ein Fremder 

22.00 Uhr Ende der Veranstaltung 

Ort: Spieckermann Bestattungen - Sternenhalle - Kölner Str. 38a 45481 Mülheim-Saarn

Der Eintritt ist frei

 

View Event →
Gerd Fölting/Gerald Hillebrand/Patrick Marx: Tod und Glaube in Judentum und Christentum
Mar
9
6:00 PM18:00

Gerd Fölting/Gerald Hillebrand/Patrick Marx: Tod und Glaube in Judentum und Christentum

"Glaube und Tod, als Begriffe nebeneinander gestellt, erfordern grundsätzliches Nachdenken über meine Existenz in der Welt.

Glaube ich mich von einem Gott geschaffen und getragen? Oder finde ich mich von der Natur in die Welt geworfen vor und muss mich in meiner Existenz selbst entwerfen? Ist der Tod für mich des Ende oder eine übersteigbare Grenze?

Wie ich mich auch entscheide: die Trauer beim Tod eines nahen Menschen bedeutet für mich, meine Beziehung zum verstorbenen Menschen zu klären. Den Tod als Bruch in der Beziehung zum anderen Menschen darf ich nicht zum Abbruch werden lassen: der Andere lebt in mir weiter. Wenn ich mich als Gottes Geschöpf verstehe, darf ich uns beide in der Hand Gottes aufgehoben wissen."

View Event →
Ariel Weisberg: "Ich bin so vergesslich"
Jan
13
6:00 PM18:00

Ariel Weisberg: "Ich bin so vergesslich"

Vortrag und Diskussion zum Thema Demenz

Ariel Weisberg, *1948

Studium der Germanistik, der evangelischen Theologie und der Sozialwissenschaften

Ausbildung zum Altenpfleger im Projekt der Caritas und der Universität Bielefeld „Gemeinsame Kranken- und Altenpflegeausbildung“

Arbeit als Pflegefachkraft im geriatrischen Krankenhaus auf der internistischen Demenzstation

Stationsleiter der Demenzstation im Krankenhaus

Interner Auditor

Dozententätigkeit in der Altenpflegeausbildung

Stellvertretende Einrichtungsleitung / stellvertretende Pflegedienstleitung im Seniorenstift Haus Berge / Qualitätsmanagement im Seniorenstift Haus Berge / Aufbau von IQM – eines Qualitätssicherungssystems für Menschen mit Demenz

Schwerpunkt Palliative Care / Ethische Fragen in der Begleitung Demenzkranker Menschen in der letzten Lebensphase, Mitarbeit mit „Netzwerk Palliativmedizin Essen“

Moderation von „Ethischen Fallbesprechungen“ bei Menschen mit Demenz in der letzten Lebensphase

Kontakt:
Ariel Weisberg
Bergheimer Str. 41
45359 Essen
Telfon: 0201 697171
Mail: ariel.weisberg@gmx.de

View Event →
Lothar Schwarz: Zeit für „Zeit“? Eine Zeitreise mit einer Auswahl deutscher und englischer Gedichte (in der Übersetzung von Lothar Schwarz)
Nov
25
6:00 PM18:00

Lothar Schwarz: Zeit für „Zeit“? Eine Zeitreise mit einer Auswahl deutscher und englischer Gedichte (in der Übersetzung von Lothar Schwarz)

Lothar Schwarz (*1946) ist in Mülheim an der Ruhr aufgewachsen und zur Schule gegangen. Von 1968 bis 1973 studierte er an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn Anglistik und Philosophie. Er schloss das Studium mit dem Ersten Staatsexamen für das Lehramt am Gymnasium ab. Nach dem Zweiten Staatsexamen unterrichtete er die beiden Hauptfächer bis zum Jahr 2006 an einem Kölner Gymnasium.

Von seinem Vater erbte er die Liebe zur Lyrik, die er in zahlreichen Gebrauchslyrik-Versen, aber auch in (zum Teil veröffentlichten) Übersetzungen englischer Gedichte zum Ausdruck bringt.

Die "Zeit", mit der sich die für den Vortrag ausgewählten Gedichte aus fünf Jahrhunderten auseinandersetzen, beschäftigt uns – mehr oder weniger bewusst – in allen Momenten unseres Lebens, besonders aber im Alter, das der Vortragende ebenfalls heran galoppieren fühlt, oder zu kritischen Phasen im Leben, wo wir durch Krankheit oder den Verlust lieber Menschen schmerzlich an die Kürze des uns zugemessenen Kontingents an Tagen erinnert werden. – Ein zeitloses Thema!

View Event →
Vor-Ort-Trio: Wer nicht stirbt, hat nie gelebt
Nov
4
7:30 PM19:30

Vor-Ort-Trio: Wer nicht stirbt, hat nie gelebt

Auch das Thema Tod und Sterben entbehrt nicht der komischen Seiten. Deshalb will Sie das bewährte Vor-Ort-Trio Ute Hartz, Ursula Hilberath und Brigitta Lange mit humorvollen, satirischen oder rabenschwarzen Texten aus der Weltliteratur von der Bibel bis heute, vom Barockgedicht bis zum Kinderbuch unterhalten. Präsentiert werden Geschichten, Gedichte und Anekdoten rund um Mord und Totschlag, sanftes Entschlafen, ewige (Un)Ruhe, dämliche Selbstmorde und unterhaltsame Methoden, die letzte Ruhe zu gestalten.

Eintritt inkl.  Kanapees € 7,00 , Karten unter 0208-461575 oder info@hillabuch.de, der Vorverkauf beginnt am Donnerstag, 12. August 2015. Der Kartenverkauf läuft ausschließlich über Hilberath & Lange.

Spieckermann Bestattungen, Sternenhalle, Kölner Str. 38a, 45481 Mülheim an der Ruhr 

Eine Kooperation von Spieckermann Bestattungen und Buchhandlung Hilberath & Lange.

View Event →
Petra Anwar und John von Düffel: "Was am Ende wichtig ist"
Oct
21
7:30 PM19:30

Petra Anwar und John von Düffel: "Was am Ende wichtig ist"

Sachbuchvorstellung

Die Patienten, die Palliativmedizinerin Petra Anwar besucht, haben keine Aussicht auf Heilung. Und doch ist diese letzte gemeinsame Zeit für Sterbende und ihre Angehörigen eine besonders kostbare: Für Maike, die trotz des riesigen Tumors in ihrem Bauch noch ein ganzes Jahr mit ihren heranwachsenden Töchtern gewinnt. Für Herrn Helling, der im Rollstuhl ans Meer reist, um ein letztes Mal die Leuchttürme zu sehen. Für Herrn Bozkurt, der in seine kleine Stadt in der Türkei zurückkehrt, weil eine Wohnung in der Fremde kein guter Ort zum Sterben ist. Zusammen mit dem Schriftsteller John von Düffel erzählt Petra Anwar zwölf wahre Geschichten vom Sterben.

Eintritt € 8,00 , Karten unter 0208-461575 oder info@hillabuch.de, der Vorverkauf beginnt am Donnerstag, 12. August 2015. Der Kartenverkauf läuft ausschließlich über Hilberath & Lange.

Buchhandlung Hilberath & Lange, Düsseldorfer Str. 111, 45481 Mülheim an der Ruhr

Eine Kooperation von Spieckermann Bestattungen und Buchhandlung Hilberath & Lange.

View Event →
Klaus Decker / Rolf Ewert: Altersvorsorge, Testament und Vorsorgevollmacht
Sep
23
6:00 PM18:00

Klaus Decker / Rolf Ewert: Altersvorsorge, Testament und Vorsorgevollmacht

Vor über 25 Jahren gründete Klaus Decker (*1947) mit einem Partner den BWD (Gesellschaft für Vermögensplanung), um Angehörigen des öffentlichen Dienstes Beratung bei Finanzierungs-, Geldanlage und Versicherungsfragen zu bieten. Später wurde der Kreis der Berechtigten auf alle Personen, auch außerhalb des öffentlichen Dienstes, ausgeweitet.
Schwerpunkt der Beratung sind die Altersvorsorge und biometrische Risiken.

Rolf Ewert (*1947) ist in Recklinghausen aufgewachsen und zur Schule gegangen. Von 1967-1972 hat er an den Universitäten Bonn und Münster Jura studiert. Nach dem 2. Staatsexamen hat er sich in Mülheim an der Ruhr als selbstständiger Rechtsanwalt niedergelassen. Seit 1985 ist er dort ebenfalls als Notar tätig. In dieser Eigenschaft berät er seine Mandanten bei der Formulierung ihres letzten Willens.

In den letzten Jahren ist das Thema "Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung" durch die Gesellschaft und die Politik immer mehr in den Mittelpunkt gerückt. Dies macht sich im Rahmen seiner notariellen Tätigkeit ebenfalls bemerkbar.

View Event →
Vor-Ort-Trio: Wer nicht stirbt, hat nie gelebt
May
27
7:30 PM19:30

Vor-Ort-Trio: Wer nicht stirbt, hat nie gelebt

Auch das Thema Tod und Sterben entbehrt nicht der komischen Seiten. Deshalb will Sie das bewährte Vor-Ort-Trio Ute Hartz, Ursula Hilberath und Brigitta Lange mit humorvollen, satirischen oder rabenschwarzen Texten aus der Weltliteratur von der Bibel bis heute, vom Barockgedicht bis zum Kinderbuch unterhalten. Präsentiert werden Geschichten, Gedichte und Anekdoten rund um Mord und Totschlag, sanftes Entschlafen, ewige (Un)Ruhe, dämliche Selbstmorde und unterhaltsame Methoden, die letzte Ruhe zu gestalten.

Eintritt inkl.  Kanapees € 7,00 , Karten unter 0208-461575 oder info@hillabuch.de, der Vorverkauf beginnt am Donnerstag, 12. März 2015. Der Kartenverkauf läuft ausschließlich über Hilberath & Lange.

Spieckermann Bestattungen, Sternenhalle, Kölner Str. 38a, 45481 Mülheim an der Ruhr 

Eine Kooperation von Spieckermann Bestattungen und Buchhandlung Hilberath & Lange.

View Event →
Anke Duddek: Lesung  aus:  Diane Broeckhovens Buch „Ein Tag mit Herrn Jules“
Mar
25
6:00 PM18:00

Anke Duddek: Lesung aus: Diane Broeckhovens Buch „Ein Tag mit Herrn Jules“

Anke Duddek (*1960) ist evangelische Theologin mit über 20 Jahren Berufserfahrung in Kirchengemeinden, Krankenhaus und Altenheimen, zertifizierte Mediatorin und Trauerbegleiterin.

Sie arbeitet freiberuflich als Seelsorgerin, ihr Tätigkeitsschwerpunkt ist die Begleitung von Menschen in den Ausnahmesituationen des Lebens, also da, wo das Leben zu feiern ist oder Abschiede gestaltet werden müssen.

Zum Buch: Alice und Jules sind ein altes Ehepaar. An dem Morgen, nachdem Jules überraschend gestorben ist, beschließt Alice, den Dialog mit dem Leben auf ihre ganz eigene Art zu führen. Sie verbringt den Tag allein mit ihrem Mann und einem Nachbarsjungen, erinnert sich, erzählt und fragt und gestaltet so den Abschied auf liebevoll-bezaubernde Art.

View Event →
Gerald Hillebrand / Jana Kammer: Vortrag: "Kinder trauern anders"
Jan
28
6:00 PM18:00

Gerald Hillebrand / Jana Kammer: Vortrag: "Kinder trauern anders"

Gerald Hillebrand (*1956) ist in Wuppertal aufgewachsen und zur Schule gegangen. Von 1975 bis 1981 studierte er an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal und der Ruhr-Universität Bochum Evangelische Theologie. Nach Vikariat und Zweitem Theologischen Examen schloss sich eine 10jährige Tätigkeit als Pfarrer in einer Wuppertaler Kirchengemeinde an.

Im Jahre 1993 folgte er einem Ruf nach Mülheim an der Ruhr und übernahm eine Pfarrstelle in der Ev. Kirchengemeinde Broich, die im Jahre 2011 mit ihrer Nach-bargemeinde zur Ev. Kirchengemeinde Broich-Saarn fusionierte.

Neben seiner Tätigkeit als Gemeindepfarrer ist er seit 1999 auch Diakoniepfarrer des Kirchenkreises An der Ruhr und unterrichtet nebenamtlich Berufsethik im Seminar für Altenpflege bei der Theodor-Fliedner-Stiftung.

Von daher ist eine intensive Beschäftigung mit der Thematik „Tod und Trauer“ gegeben. Die Begleitung von Kindern und ihren Eltern im Trauerprozess ist ihm als Gemeindepfarrer ein besonderes Anliegen.

Jana Kammer (*1988) ist in Mülheim an der Ruhr aufgewachsen und zur Schule gegangen. Im Jahr 2004 hat sie die Ausbildung zur Erzieherin begonnen und 2008  erfolgreich abgeschlossen. Seit dem arbeitet sie im Kindergarten mit Kindern im Alter von 2 bis 6 Jahren.

2013 hat sie ihr Studium zur Elementarpädagogin abgeschlossen. Im Rahmen ihrer Abschlussarbeit hat sie sich intensiv mit dem Thema „Trauer bei Kindern“ auseinander gesetzt. 

 

View Event →
Bärbel Essers: Der Altstadtfriedhof - Ein Spaziergang durch die Mülheimer Stadtgeschichte
Dec
17
3:00 PM15:00

Bärbel Essers: Der Altstadtfriedhof - Ein Spaziergang durch die Mülheimer Stadtgeschichte

Fragestunde zum bald erscheinenden Buch.

Das neue Buch der Familienforscherin Bärbel Essers „Der Altstadtfriedhof - Ein Spaziergang durch die Mülheimer Stadtgeschichte“ erscheint Anfang Dezember 2014. In ihrem neuesten Werk erzählt sie die Geschichte des Altstadtfriedhofes und seiner Gräber, deren Grabsteine Namen bekannter Mülheimer Familien tragen. 

„Bei Lesungen, in denen ich mein Buch vorstelle, bleibt meistens keine ausreichende Zeit, um alle an mich gerichteten Fragen zu beantworten.“, so Bärbel Essers.

Diese Zeit nimmt sie sich mit der angesetzten Fragestunde, in der die Gelegenheit gegeben wird, mehr Informationen über Historie, Grabmäler und auf dem Altstadtfriedhof bestattete Familien  zu erhalten.

View Event →
Nov
26
6:00 PM18:00

Lothar Schwarz: Schlag nach bei Shakespeare u.a. – Vergängliches aus 5 Jahrhunderten

Lothar Schwarz (* 1946) ist in Mülheim an der Ruhr aufgewachsen und zur Schule gegangen. Von 1968 bis 1973 studierte er an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn Anglistik und Philosophie. Er schloss das Studium mit dem Ersten Staatsexamen für das Lehramt am Gymnasium ab. Nach dem Zweiten Staatsexamen unterrichtete er die beiden Hauptfächer bis zum Jahr 2006 an einem Kölner Gymnasium.

Mehr…

View Event →
Vor-Ort-Trio: Wer nicht stirbt, hat nie gelebt
Nov
5
7:30 PM19:30

Vor-Ort-Trio: Wer nicht stirbt, hat nie gelebt

Auch das Thema Tod und Sterben entbehrt nicht der komischen Seiten. Deshalb will das bewährte Vor-Ort-Trio Ute Hartz, Ursula Hilberath und Brigitta Lange mit humorvollen, satirischen oder rabenschwarzen Texten aus der Weltliteratur von der Bibel bis heute, vom Barockgedicht bis zum Kinderbuch unterhalten. Präsentiert werden Geschichten, Gedichte und Anekdoten rund um Mord und Totschlag, sanftes Entschlafen, ewige (Un)Ruhe, dämliche Selbstmorde und unterhaltsame Methoden, die letzte Ruhe zu gestalten. 

View Event →
Hermann Rokitta: ALL EIN SEIN – eine Geschichte über das Leben
Jun
4
6:00 PM18:00

Hermann Rokitta: ALL EIN SEIN – eine Geschichte über das Leben

Hermann Rokitta - Utopist, Designer, Freund der Kunst, des Schönen und des Lebens. Er lebt und denkt ganz in seiner Lebensmaxime „Express the essence – das Wesentliche zum Ausdruck bringen“. 

Dies ist auch Credo seines beruflichen Lebens. Hierfür ist er hoch geehrt. Sein Leben und Wirken sind außergewöhnlich und nicht komprimierbar.

Mehr…

View Event →
Eva-M. Stiepermann: „Dialoge mit dem Leben“
Jan
29
6:00 PM18:00

Eva-M. Stiepermann: „Dialoge mit dem Leben“

Eva-M. Stiepermann lebt und arbeitet in Mülheim. Sie studierte in Düsseldorf Grafikdesign, Zeichnung, Illustration und Malerei bei Professor Brinkhaus und Professor Assmann. Ihr Kunststudium schloss sie mit dem Diplom ab und arbeitet seitdem als Grafikerin und freie KünstIerin. Ihre Werke sind in Firmen, Galerien, Kunstvereinen und Kirchen im In- und Ausland zu sehen.

View Event →